Wir haben Kapital 1852 bei der Transaktion im Bereich Versicherungen beraten

  • KÜBLER ist Innovationsführer für energie- und CO2- sparende Hallenheizungen
  • Steigende Rohstoffpreise und notwendige Gebäudesanierungen beschleunigen das Wachstumspotential für energiesparende Heizsysteme
  • Neben Fokus auf Innovation: Ausbau des Mietgeschäfts von Hallenheizungen sowie des Service-Segments geplant

Düsseldorf, 05. Juli 2022 – Der von der Beteiligungsgesellschaft Kapital 1852 Beratungs GmbH („Kapital 1852“) verwaltete Fonds Kapital 1852 SCS SICAV-SIF Equity Invest IV „MidCapPlus“ hat sich mehrheitlich an der KÜBLER Holding („KÜBLER“) beteiligt. KÜBLER mit Sitz in Ludwigshafen am Rhein ist ein führender Spezialist für Produkte und Dienstleistungen rund um Hallenheizungen. Das Einsparen von Wärmeenergie wirtschaftlich und technisch in ein Gebäude zu bringen, bildet das Produktuniversum von KÜBLER: von effizienten Infrarot-Heizungstechnologien mit besonderer Kompetenz bei Wärmemanagementsystemen („WÄRME 4.0“) über intelligente Heizungs-Steuerungstechnik, innovativer Restwärmenutzung, digitalen Hallenheizungen bis hin zu einem Full-Service-Angebot bei der Analyse und Konzeption von Wärmesystemen.

Ein wachsender Bestand an sanierungsbedürftigen Hallenheizungssystemen, zunehmende regulatorische Anforderungen zur Erreichung der Klimaziele sowie steigende Rohstoffpreise sind langfristige Wachstumstreiber des Marktes für energiesparende Heizsysteme. KÜBLER und Kapital 1852 werden zur Nutzung des Marktpotenzials ihre Expertisen künftig bündeln. Der geschäftsführende Gesellschafter Thomas Kübler ist dabei weiterhin signifikant an KÜBLER beteiligt und wird das Unternehmen auch in Zukunft leiten.

„Ich bin sehr glücklich, dass wir mit Kapital 1852 einen leistungsfähigen Partner für das Haus KÜBLER gefunden haben, mit dessen Hilfe die anstehenden unternehmerischen Herausforderungen langfristig noch schlagkräftiger bewältigt werden können“, sagt Thomas Kübler.

„Die Technologieführerschaft von KÜBLER hat uns sehr beeindruckt. Wir freuen uns darauf, die Gesellschaft mit Thomas Kübler, einem ausgewiesenem Experten und Innovationstreiber im Bereich energiesparender Hallenheizungssysteme, weiterentwickeln zu können. Gemeinsam werden wir das Service- und Mietgeschäft weiter ausbauen und KÜBLER nachhaltig für die Zukunft ausrichten“, ergänzt Sebastian Wilde, Partner von Kapital 1852.

Kapital 1852 wurde bei dieser Transaktion von Eversheds Sutherland (Recht), S&B Strategy (Commercial Due Diligence), Crowe BPG (Finanzen und Steuern) sowie Deutsche Mittelstandmakler (Versicherung) beraten. Verantwortlich für die Transaktion bei Kapital 1852 sind Sebastian Wilde, Antonio Cherubini und Conrad Winnecken. Die Verkäufer wurden bei der Transaktion durch IMAP (M&A), Rittershaus (Recht) und Fränznick & Himmes (Steuern) beraten.


Über KÜBLER

KÜBLER ist 1989 in Ludwigshafen am Rhein, Rheinland-Pfalz, gegründet worden und beschäftigt rund 120 Mitarbeiter in Ludwigshafen und den weiteren Standorten in Dresden und Ungarn. Die Kernprodukte bestehen aus energieeffizienten Infrarot-Heizungstechnologien, Steuerungen und ganzheitlichen Wärmesystemen. Zusätzlich zeichnet sich das Unternehmen durch den guten Service und das Angebot von Mietlösungen („Wärme-as-a-Service“) unter dem Namen „HeizWerk“ aus. KÜBLER ist eines der innovativsten Unternehmen am Markt und konnte in der Vergangenheit verschiedene Innovationspreise gewinnen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.kuebler-hallenheizungen.de


Über Kapital 1852:

Kapital 1852 ist der eigenständige Investmentmanager im Bereich Private Markets der Hauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG mit einem Direktinvestmentfonds im Bereich Private Equity sowie Dachfonds im Bereich Venture Capital und Private Debt. Die Direktinvestmentstrategie des Private Equity Bereichs der Kapital 1852 ist auf die Strukturierung und Finanzierung von Unternehmensnachfolgen, die Übernahme von Konzerngesellschaften sowie die Expansionsfinanzierung von kleinen und mittelständischen Unternehmen fokussiert. Kapital 1852 verfolgt bei seinen Direktinvestments einen unternehmerischen und konstruktiven Wertsteigerungsansatz mit konsequenter Einbeziehung der Management Teams. Der Direktinvestmentfonds SCS SICAV-SIF Equity Invest IV „MidCapPlus“ besteht seit November 2020 und ist bereits vier Beteiligungen eingegangen. Zuletzt bei COSAWA, einem führenden Dienstleistungsunternehmen für die Sanierung von mit Gefahrstoffen belasteten Gebäuden.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.1852.capital/de


Kontakt.

Standort Osnabrück

Heger-Tor-Wall 19
49078 Osnabrück
T: +49 541 760 142 0
F: +49 541 760 142 22
info@mittelstandsmakler.com